Unterricht vom 31.01.2023 bis 03.02.2023

Klasse 1 und 2                          Unterricht von 07.50 Uhr bis 11.50 Uhr 

Klasse 1                                     dienstags bis 12.50 Uhr (Plattdeutschunterricht)

Klasse 2                                     montags bis 12.50 Uhr (Plattdeutschunterricht)

Klasse 3 und 4                          Unterricht von 07.50 Uhr bis 12.50 Uhr



Witzwort, den 25.01.2023


Liebe Eltern unserer „Lütt Dörp School“,


im Folgenden kurz zur Erinnerung, bzw. als neue Information zu Terminen der nahen Zukunft, damit Sie sich bereits darauf einstellen können:
- am Montag, den 30.01.2023 ist unser erster beweglicher Ferientag, an diesem Tag ist die Schule geschlossen
- der erste Schulentwicklungstag fällt bekanntlich am 31.01.2023 aus, es findet an dem Tag normaler Schulunterricht nach Stundenplan statt
- dieser (erste) Schulentwicklungstag ist nun verschoben auf Dienstag, den 21.03.2023, an dem Tag haben die Kinder dann unterrichtsfrei
- der zweite (bereits bekannte) Schulentwicklungstag am Mittwoch, den 22.03.2023 ist in der Vorbereitung, an dem Tag haben die Kinder auch unterrichtsfrei.
Wir hoffen, Ihnen mit der Blockung der beiden Schulentwicklungstage die private
Organisation dieser Tage zu vereinfachen.
Die Elternabende des zweiten Schulhalbjahres sind ebenfalls bereits terminiert:
- LDS Schwabstedt, beide Lerngruppen: Dienstag, den 21.02.2023, 19.00 Uhr
- LDS Witzwort, Klassen 3 und 4: Mittwoch, den 01.03.2023, 19.00 Uhr
- LDS Witzwort, Klassen 1 und 2: Montag, den 06.03.2023, 19.00 Uhr
Sollten Sie noch Fragen zu den einzelnen Informationen haben, dann sprechen Sie uns bitte gerne an.


Mit herzlichen Grüßen aus der „Lütt Dörp School“


Jörg-Hinrich Meier, Rektor

Witzwort, den 16.12.2022

In der „Winterbäckerei“ an unserer Lütt Dörp School Witzwort
Große Freude (vor allem bei den Kindern) in Witzwort: Es hatte geschneit und die Welt zeigte sich beindruckend winterlich und bot endlich mal wieder die Gelegenheit, Winterfreuden zu erleben. Das Spielen in der weißen Pracht, das Bauen von wirklich stattlichen Schneemännern und das Rodeln am Nachmittag war den Kindern ein wahres Wintervergnügen.


Unser Schulhof im Winter. Herr Prusinski war schon fleißig, der Weg zum Eingang ist frei.

An dem Morgen war es für manche Kinder und deren Eltern schwierig, den Weg zur Arbeit oder zur Schule zu schaffen. Manche Busse konnten ihren gewohnten Weg nur verspätet oder gar nicht befahren und so kam es, dass doch recht viele Kinder nicht zur Schule kamen. Aus dem dritten und vierten Schuljahr waren nur sehr wenige Kinder erschienen, sodass Frau Heitmann aus ihnen eine neue gemeinsame Gruppe bildetet und die tolle Idee umsetzte, am Vormittag mit den Kindern Plätzchen zu backen. Schnell war eine Einkaufsliste erstellt und wurden die Zutaten beim Kaufmann geholt. Muntere Musik erscholl im Schulgebäude und die Kinder waren emsig mit dem Ausrollen, Ausstechen, auf die Backbleche legen und dem Verzieren bei der Sache in ihrer Winterbäckerei.

 

 

Andre und Leona bei der fröhlichen Arbeit in der Winterbäckerei.

Und es dauerte nicht lange und herrlicher Duft von leckeren Plätzchen war zu riechen, der Appetit auf eine Kostprobe machte. Einhellige Meinung: Super lecker!
So wurde dieser besondere Vormittag zu einem höchst erfreulichen Vergnügen für Groß und Klein an unserer winterlich weißen „Lütt Dörp School“.

 


Fotos und Text:   Jörg-Hinrich Meier







Witzwort, den 06.10.2022


Liebe Eltern,
heute übermittle ich Ihnen aktuelle Informationen aus dem Ministerium in Kiel, damit Sie sich darauf einstellen können.
Schulinformation aus Anlass der Herbstferien 2022


Sehr geehrte Eltern,
kurz vor Beginn der Herbstferien soll noch einmal der aktuelle Umgang mit der Pandemie angesichts der neuen Rechtslage betrachtet und der Blick auf die Zeit nach den Ferien gerichtet werden.
Seit dem 1. Oktober 2022 gelten neue bundesrechtliche Vorgaben für Corona-Schutzmaßnahmen. Für die Situation an den Schulen in Schleswig-Holstein ergeben sich daraus zunächst keine Änderungen. Die Situation ist dadurch gekennzeichnet, dass die Immunität durch Impfungen und/oder durchgemachte SARS-CoV-2-lnfektionen deutlich zugenommen hat. Zugleich sind die Risiken für einen schweren Verlauf einer SARS-CoV-2-lnfektion und unter den aktuell zirkulierenden Virusvarianten deutlich gesunken. Für Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter sind die Risiken gering. Von schweren Krankheitsverläufen sind vielmehr vorrangig hochaltrige Menschen betroffen. Trotz alledem ist weiterhin ein umsichtiges, von gegenseitiger Rücksichtnahme geprägtes Verhalten geboten, auch weil sich die Situation im Falle des Auftretens weiterer Variante des SARS-CoV-2 Virus ändern kann.
Konkret gelten in Schulen aktuell folgende Regelungen:
Hygieneempfehlungen
Es gelten die grundlegenden Maßnahmen wie das regelmäßige Lüften sowie das sorgfältige und regelmäßige Händewaschen.
Richtiges Verhalten bei Auftreten von Krankheitssymptomen
Grundsätzlich gilt: Kinder, die akut erkrankt sind, gehören nicht in die Schule. Es ist eine Entscheidung der Eltern, ob und wann sie ihre Kinder bei einer Ärztin bzw. einem Arzt vorstellen, und es ist Entscheidung der behandelnden Ärztinnen und Ärzte, ob und ggf. welche Diagnostik sie veranlassen. Ein „Schnupfenplan“ ist daneben nicht erforderlich. Werden der Schule SARS-CoV-2-lnfektionen bei Schulangehörigen bekannt, gilt auch weiterhin, dass die Anzahl der Fälle im Corona-Dashboard gemeldet wird.
Mund-Nasen-Bedeckung
Es bleibt an den Schulen bei den bisherigen Regelungen. Grundsätzlich hat sich die Mund-Nasenbedeckung (MNB) während der Pandemie als besonders wirksame Schutzmaßnahme erwiesen. Ungeachtet der hohen Anforderungen, die nach dem neuen Infektionsschutzgesetz für die Anordnung einer MNB-Pflicht besteht, gilt: Es ist weiterhin möglich, im Rahmen einer persönlichen und freiwilligen Entscheidung zum Selbst- und Fremdschutz eine MNB zu tragen.
Auch an dieser Stelle sind im Miteinander während des Schulalltags in besonderem Maße Rücksichtnahme und verständnisvolle Kommunikation gefordert.
Schutzimpfungen
Impfungen stellen weiterhin die wichtigste Schutzmaßnahme dar. Die Möglichkeit zur Anforderung mobiler Impfteams wird in Absprache mit dem Gesundheitsministerium verlängert. Die Impfteams stehen nach derzeitigem Stand für Anfahrten an Schulstandorten noch bis Ende November zur Verfügung. Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat eine Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlungen angekündigt, die sich auf die adaptierten Impfstoffe bezieht. Sobald die aktualisierte Empfehlung veröffentlicht ist, erhalten die Schulen, die Impfteams anfordern können, weitere Informationen zu den sich daraus ergebenden erweiterten Möglichkeiten bei den Impfungen am Schulstandort.
Sollte sich die Risikolage im Laufe der Herbst-/Winterzeit 2022/23 grundlegend ändern, wird die Landesregierung nach Rücksprache mit dem Expertenrat neu bewerten und über weitere Schutzmaßnahmen entscheiden, die im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes möglich sind. Über dann ggf. nötige Änderungen im Vorgehen würden wir Sie rechtzeitig informieren. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Schulen mit dem eingeübten Standardschutz und den möglichen Ausbauszenarien für alle relevanten Situationen der Pandemieentwicklung vorbereitet sind, dass aber aktuell in den Schulen ein größtmögliches Maß an Normalität gilt.
Neben dem Stand des aktuellen Pandemiegeschehens ist auch weiterhin die Frage der Energieversorgung für die Gesellschaft und damit auch für die Schule ein Thema. Den Schulen kommt dabei eine besondere Bedeutung bei der Vermittlung der Grundlagen und des richtigen Verhaltens in dieser Situation zu.
Zur Unterstützung erhalten Sie als Anlage mit der Übersendungs-E-Mail ein Informationsblatt zum Energiesparen in Schulen, das Sie bitte gerne verwenden sollen, z. B. indem sie es in den Unterrichtsräumen aushängen. Das IQSH stellt darüber hinaus eine Broschüre „Energiesparen in der Schule und zu Hause – Impulsmaterial“ ab sofort im Publikations-Onlineshop als PDF-Dokument zum Download zur Verfügung.
Sollten Sie noch Fragen zu schulischen Abläufen oder Inhalten haben, dann stehe ich Ihnen gerne für Gespräche im Rahmen der bekannten Schulzeiten zur Verfügung.
Bleiben Sie bitte gesund! Das Team der „Lütt Dörp School“ wünscht Ihnen und Ihren Kindern schöne und erholsame Herbstferien.
Mit herzlichen Grüßen aus der „Lütt Dörp School“
Jörg-Hinrich Meier, Rektor
Anlagen:1






Witzwort, den 11.08.2022

Liebes Kollegium, liebe Elternvertreter, liebe Eltern,


anbei die neuesten Informationen aus unserer Schule, von unserer Ministerin Frau Prien und aus dem Ministerium in Kiel zur freundlichen Kenntnisnahme.
Zunächst Neuigkeiten und Informationen zur zukünftigen Arbeit aus unserer Schule:
- Am ersten Tag des neuen Schuljahres endet der Unterricht an beiden Schulstandorten vorzeitig, in Witzwort um 11,50 Uhr, in Schwabstedt um 12.00 Uhr. Für dazu angemeldete Kinder findet eine Betreuung im Rahmen der OGS anschließend statt.
- Bitte denken Sie daran, dass das Verfahren zur Betreuung nun hinsichtlich der Verfahrensschritte und Abrechnung zukünftig über das Amt Nordsee-Treene erfolgt, die Schule fungiert dazu dann nur als ausführende Institution im Auftrage des Schulverbandes.
- Am Mittwoch, den 17.08.2022 finden an unseren Schulstandorten die Einschulungen unserer neuen Erstklässler statt, wir freuen uns darauf und begrüßen die Kinder herzlich in unserem Kreis. In dieser Woche ist darum für alle Kinder ein abweichender Stundenplan möglich.
- Sie erhalten zeitnah die Einladungen zu den ersten Elternabenden, sowie einen Terminplan mit Veranstaltungsinformationen.
- Hinsichtlich des Umgangs mit der Coronapandemie gelten aktuell weiterhin die Standards von der Zeit vor den Sommerferien, bitte beachten Sie dazu auch die entsprechende Anlage mit den Informationen aus dem Ministerium. Wir achten gewissenhaft auf die Umsetzung der geltenden Anordnungen und stehen Ihnen diesbezüglich gern für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.
- Wir gehen weiterhin davon aus, dass in den Herbstferien die genehmigten Lüftungsanlagen an beiden Schulstandorten geliefert und installiert werden, um dadurch für den Winter ein einfacheres und angenehmeres Verfahren zu ermöglichen.
- Am Schulstandort Schwabstedt wird uns Frau Tkachenko als Lehrerin beim Unterrichten der Kinder aus der Ukraine unterstützen, sowie Deutschunterricht für diese Kinder anbieten.
- Leider steht uns am Schulstandort Schwabstedt die eingeplante Kraft im Bundesfreiwilligendienst (BuFDi) für das aktuelle Schuljahr nicht mehr zur Verfügung. Wir suchen hier kurzfristig Ersatz, bitte gerne Werbung machen und uns in der Suche unterstützen.
- Am Schulstandort Witzwort unterstützt uns immer mittwochs Herr Dahlke als Lehrer im Unterricht.
- Vor allem im Unterricht der Eingangshase arbeitet zukünftig Frau Linder als neue, zweite Schulassistentin am Schulstandort Witzwort mit.
- Frau Gertz ergänzt unser Team im neuen Schuljahr am Standort Witzwort als Kraft im Bundesfreiwilligendienst sowohl am Vormittag als vor allem auch zur Unterstützung in der Betreuung der Kinder im Rahmen des offenen Ganztags.
- Die Arbeit an beiden Schulstandorten startet nach dem (fast) fertigen Abschluss des Digitalpaktes in allen Klassenräumen mit neuen digitalen Schultafeln.
Als Anlage finden Sie weitere Informationen aus dem Ministerium in Kiel:
- Inder ersten Anlage finden Sie einen Brief unserer Ministerin Prien zum Start in das neue Schuljahr 2022/2023.
- Aus dem Ministerium kommt für Sie ergänzend in der zweiten Anlage die Information „Hygieneregeln zum Umgang mit der Coronapandemie“ zum weiteren Umgang mit der Coronapandemie an Schulen.
Ich freue mich nun auf eine weitere freundliche und konstruktive Zusammenarbeit mit Ihnen und vor allem auf die Schularbeit mit Ihren Kindern.
Sollten Sie noch Fragen zu den schulischen Abläufen und Inhalten im kommenden Schuljahr haben, dann stehe ich Ihnen wieder gerne für Gespräche ab dem kommenden Dienstag im Rahmen der bekannten Schulzeit zur Verfügung.

Ich wünsche uns allen einen schönen Start in das neue Schuljahr mit viel Freude und Erfolg bei unserer Schularbeit.
Mit herzlichen Grüßen aus der „Lütt Dörp School“ 


Jörg-Hinrich Meier, Rektor

Anhang: 2




Witzwort, den 29.06.2022

Liebe Eltern unserer „Lütt Dörp School“ Witzwort-Schwabstedt,


das Schuljahr 2021/2022 ist nun fast beendet. Wir waren alle froh darüber, dass zuletzt wieder ein hohes Maß an Normalität in den Schulalltag heimgekehrt war und wieder viele liebgewonnene Veranstaltungen durchgeführt werden konnten.  Umso heftiger war unser Erschrecken, als unser Schulstandort Witzwort von einer Corona-Welle überrollt wurde, die sehr viele Kinder, viele Eltern und alle Lehrer unserer Schule betroffen hat. Diese letzte Schulwoche mit dem Aufrechterhalten einer bloßen Notfallversorgung wird uns in Erinnerung bleiben, leider auch die Erkrankung, an der wir alle in der einen oder anderen Weise zu leiden hatten/haben. Auch Sie als Eltern waren nun noch einmal vor eine große Herausforderung gestellt, um diese neue Situation oder gar Erkrankung in der Familie zu meistern.
Grundsätzlich gilt zum Ende des Schuljahres aber festzuhalten:
Ihnen liebe Eltern, gilt mein besonderer Dank, dass Sie dieses erneut ungewöhnliche Schuljahr mit viel Geduld, Ausdauer und großem Engagement mitgetragen haben. Wir können in der Schule sehen, dass Ihre Kinder den schulischen Unterrichtsstoff fleißig bearbeitet haben und insgesamt viel geschafft haben, sodass sie nun auf einem erfreulichen Leistungsstand stehen. Darauf können wir und die weiterführenden Schulen im neuen Schuljahr problemlos aufbauen.
Der letzte Schultag dieses Schuljahres ist für alle Kinder Freitag, der 01.Juli 2022, er endet für die Lerngruppen in Schwabstedt um 12.00 Uhr, eine Betreuung ist nach vorheriger Anmeldung selbstverständlich gewährleistet. In Witzwort bleibt uns leider nicht anderes übrig, als nach dieser Woche schleichend ohne Zusammenkunft und Verabschiedung das Schuljahr zu beenden, traurig vor allem für unsere Viertklässler, die nun keinen gemeinsamen letzten Schultag mit der eigentlich üblichen Feierstunde in der Schule verbringen können.
Die Schule ist während der Ferien geschlossen. Für die bereits angemeldeten Kinder findet wie gewohnt eine optionale Sommerferienbetreuung in den ersten zwei Ferienwochen am Schulstandort Witzwort statt.
Die Arbeit an unserer Schule soll im neuen Schuljahr in gewohnter Weise, aber hoffentlich ohne unerwünschte Einschränkungen, weitergeführt werden.
Wir bitten Sie, auch für das nächste Schuljahr um Ihre aktive und engagierte Mitarbeit an unserer Schule zum gemeinsamen Wohle unserer Kinder.
Der Unterricht beginnt nach den Ferien wieder am Montag, den 15. August 2022 mit Unterricht in der Zeit von 7.50 Uhr bis 11.50 Uhr (in Schwabstedt 7.45 Uhr bis 12.00 Uhr), eine Betreuung ist natürlich auch an diesem Tage gewährleistet, ich bitte Sie dazu aber um rechtzeitige vorherige Anmeldung Ihres Kindes.
Bitte bedenken Sie, dass für alle Formen der Betreuung die neuen Antragsformulare für das Amt, auch für „Stammkunden“, erneut ausgefüllt und vor den Ferien in der Schule abgegeben werden müssen.
Die Einschulung der Erstklässler wird an beiden Schulstandorten am Mittwoch, den 17.08.2022 stattfinden, wir freuen uns auf die neuen Schulkinder an unserer Schule.


Wir wünschen nun Ihnen und Ihren Kindern eine schöne und erholsame Sommerferienzeit und verbleiben mit freundlichen Grüßen


Das Team  der „Lütt Dörp School“ Witzwort-Schwabstedt